1. interkulturelles Sportfest in Leipzig

Am kommenden Samstag, dem 13.06.2015 findet von 10 bis 18 Uhr das

1. interkulturelle Sportfest Leipzig

statt. Zu der öffentlichen Veranstaltung lädt der Rugby Club Leipzig e. V. mit seinen Partnern auf sein Gelände in der Stahmelner Straße 218 ein.

Von 10 bis 18 Uhr wird nicht nur Rugby gespielt, sondern auch Volleyball, Fußball, Basketball, Tischtennis, Frisbee, Cricket, Zweifelderball, Beachsoccer, Gymnastik und Schach. Denn Sport spricht eine internationale Sprache und verbindet die Menschen, wie Kenan, 19 Jahre, aus Serbien meint: „Sport heißt für mich Freunde, Freude und Sprache finden“.
Karsten Heine, Präsident des Rugby Club Leipzig e.V., ergänzt: “Rugby ist ein internationaler Sport. In der Leipziger Bundesligamannschaft finden sich Spieler von allen Kontinenten. Deswegen sind Rugbyspielern Berührungsängste anderen Kulturen gegenüber vollkommen fremd.”

Der Verein will nun gemeinsam mit Pandechaion Herberge e.V., dem Netzwerk Integration – Migrant/-innen in Leipzig e.V., dem Magistralenmanagement der Georg-Schumann-Straße und anderen Vereinen die verschiedenen Kulturen in unserer Stadt mit Sport und Spiel zusammenbringen. Und so international wie die Ursprünge der Sportarten wird auch die kulinarische Versorgung gestaltet werden: asiatische, europäische und afrikanische Speisen werden auf dem Sportfest angeboten.
Ein kleines kulturelles Rahmenprogramm – ebenfalls aus verschiedenen Kulturkreisen – rundet die Veranstaltung ab. Für die Kinder stellen die Organisatoren ein eigenes Programm auf die Beine, mit Kinderschminken, Ponyreiten, Hüpfburg, Hindernisparcours und einigem mehr.

Alle Leipziger, egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund und welchen Alters, sind daher am Samstag auf das Gelände des Rugby-Vereins eingeladen (zu erreichen mit der Tram 11, Stahmelner Allee). Der Entritt ist frei.

Und wer das Fest aktiv mitgestalten möchte, meldet sich kurzfristig bei sportfest@leipzig-rugby.de.

Mehr Infos gibt es hier: www.facebook.com/sportfestleipzig

Quelle: schumann-magistrale.de




Presseworkshop abgesagt

Der Presseworkshop in Leipzig wird aufgrund von wirtschaftlichen Gründen abgesagt. Es haben sicher leider nicht genügend  Teilnehmer angemeldet. Wir danken für das Interesse!




Presseworkshop für Sportvereine in Leipzig

C-Trainerlehrgang-Brandis-Nov.-2014

Der Rugby-Verband Sachsen wird am 6./7. Juni 2015 einen Presseworkshop unter dem Titel „Wie bekomme ich meinen Verein in die Medien? Media Relations als Teilgebiet der Öffentlichkeitsarbeit“ durchführen. Ziel soll es sein den Vereinen in diesem wichtigen Thema Erfahrungen und Hinweise aus der Hand eines erfahrenen Journalisten zu geben. Mitarbeit und das Berichten von eigenen Erfahrungen im Umgang mit den Medien sowie gemeinsames erarbeiten von Lösungsansätzen bei Problemen ist erwünscht.

Anmeldung und Details unter dem folgenden LINK




Leipzig 7s der Leipzig Scorpions abgesagt

Pressemitteilung Leipzig Scorpions

Der Rugby-Verein Leipzig Scorpions plante am Pfingstwochenende 2015 ein Internationales 7er-Turnier unter dem Namen „Leipzig 7s“ durchzuführen. Der Rugby Club Leipzig bat diesbezüglich am 20.02.2015 um eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Landesverbands, um eine Klärung herbeizuführen, da der RCL eine Veranstaltung unter einem ähnlichen Namen plant.

Die in der außerordentlichen Mitgliederversammlung an uns gerichtete Bitte, unser Turnier mit dem Namen „Leipzig 7s“, welches am Pfingstwochenende im Mai 2015 stattfinden sollte, um zu benennen, haben wir im Vorstand beraten. Auch in Bezug auf die vorliegenden Anwaltsschreiben seitens des RCL haben wir uns ebenfalls beraten lassen und sind zu folgendem Entschluss gekommen.

Es ist und war nie unsere Absicht, einem anderen Verein sportlich zu schaden. Da wir dem RCL mit unserer Idee nicht im Wege stehen wollen und es in der Öffentlichkeit eher zu Irritationen kommt, wenn zwei Vereine Turniere mit ähnlichen Namenszügen durchführen, haben wir uns entschlossen, unser Turnier aus diesen Grund abzusagen. Wir wünschen dem RCL die erwünschten Erfolge für alle drei Turniere.