Lipsiade‬ 2015 beim ‪‎RC Leipzig

Bereits zum 2. Mal wurde im Rahmen der LIPSIADE‬ beim ‪Rugby Club Leipzig in Stahmeln ein Nachwuchsturnier veranstaltet. Am gestrigen Samstag nahmen 120 Kinder der Altersklassen U6 bis U12 aus verschiedenen Vereinen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg am Kinderturnier, welches auch das erste Veranstaltung der an drei Wochenenden stattfindenden ‪‎Leipzig 7s‬ war, teil. Wir danken nachfolgenden Vereinen für ihre Teilnahme und für ihren Beitrag zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung:

Berliner RC
Berliner SV 92
USV Potsdam
Stahl Henningsdorf
USV Halle
Dresden Hillbillies
Kita AG der Nachbarschaftsschule Leipzig

Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern der Leipziger Nachwuchsspielerinnen und -spieler, durch deren Unterstützung und Einsatz, das Turnier zu einem Erfolg wurde.

Quelle: leipzig-rugby.de




DRV U18 belegt bei der Europameisterschaft dritten Platz in der Division A

Die U18 des Deutschen Rugby-Verbandes hat bei der Europameisterschaft im französischen Toulouse ihr selbstgestecktes Ziel erreicht. Nach einem 11:10 (6:5)-Sieg gegen Rumänien im kleinen Finale belegt der DRV-Nachwuchs den dritten Platz in der Division A der kontinentalen Titelkämpfe. Zuvor setzte sich die Mannschaft im Viertelfinale gegen Polen mit 30:9 durch und verlor im Halbfinale gegen den späteren Divisionsieger Russland mit 0:23.

Die deutsche Mannschaft war bei ihrem Sieg im kleinen Finale kämpferisch und spielerisch das klar bessere Team. Die DRV U18 nahm damit erfolgreich Revanche für die Niederlage im vergangenen Jahr. Das knappe Ergebnis spiegelt zudem den Spielverlauf nicht exakt wieder. Ein höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen. Wir waren in allen Belangen überlegen gewesen“, sagte ein glücklicher DRV-Teammanager Dieter Hanf nach der Partie. Die Freude nachdem Schlusspfiff war bei den deutschen Spielern und dem Betreuerstab dann auch groß. Denn die Mannschaft stößt nach diesem Erfolg in die Spitzengruppe der Division A vor. Ein Ziel, das die beiden DRV-Nationaltrainer Christian Lill und Jan Ceselka vor dem Turnier ausgegeben haben. Und dieser Erfolg macht Mut für die Zukunft, da die DRV-Mannschaft zum großen Teil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht. „Mit der Erfahrung, die die Jungs bei diesem Turnier gesammelt haben, können wir kommendes Jahr bei der EM in Portugal auch wieder eine gute Rolle spielen“, blickt Hanf voraus.

Der 30:9-Sieg zum Auftakt in die Europameisterschaft gegen Polen zeigte bereits das Potenzial der deutschen Mannschaft. Zur Halbzeit führte die DRV-Auswahl gegen den Nachbarn deutlich mit 20:6 und zeigte den physisch starken Polen ihre spielerischen Grenzen auf. Nach zweimaligem Rückstand (0:3, 5:6) drehte die DRV U18 das Spiel und bestimmte fortan das Geschehen auf dem Feld. Die Folge: Ein Sturmlauf des deutschen Nachwuchses auf das polnische Malfeld. Dabei hätte die Führung zur Halbzeit noch höher ausfallen können, doch der Wind verwehte alle vier Erhöhungen sowie drei Straftritte der deutschen Mannschaft.

Im Halbfinale konnte der DRV-Nachwuchs dem kontinuierlich hohen Druck der Russen zwar lange eine kämpferische Leistung entgegensetzen. Die physisch starken und technisch gut spielenden Russen konnte aber dann im Laufe des Spiels einige individuelle Fehler der deutschen Spieler nutzen. „Über lange Phasen der Partie wurde das Mittelfeld sehr stark umkämpft. Dabei gab es immer wieder auch sehr gute Chancen für die deutsche Mannschaft. Letztlich aber spielte sich Russland verdient ins Finale” zog DRV-Teammanager Dieter Hanf nach dem Halbfinale Bilanz. „Mittlerweile ist das Leistungsniveau der Teams aber so eng zusammengerückt, dass man sich nicht wundern muss, dass auch die Topnationen in der Elitegruppe um ihre Plätze kämpfen müssen.“ Eine Phalanx, an die die DRV U18 mit weiteren guten Leistungen in den kommenden Jahren heranrücken will.

Europameister wurde Frankreich durch einen 57:0-Sieg gegen Georgien im Finale der Elite-Gruppe.

Kader DRV U18:

1. Marvin Ugbomor (Berliner RC)
2. Justin Caracciolo (RG Heidelberg)
3. Paul Schüle (TSV Handschuhsheim)
4. Vincent Müller (TSV Handschuhsheim)
5. Tobias Haase (Hannover 78)
6. Henk Grimminger (RG Heidelberg)
7. Christopher Korn (TSV Handschuhsheim)
8. Levin Störzinger (Berliner RC)
9. Pirmin Stöhr (TSV Handschuhsheim)
10. Niklas Koch (SC Germania List)
11. Louis Dobslaw (RK 03 Berlin)
12. Tim Lichtenberg (RG Heidelberg)
13. Benjamin Fromm (RG Heidelberg)
14. Henrik Meyer (SC Germania List)
15. Albert Jürgen (C, Berliner RC)
16. Lucas Schmitt (TSV Handschuhsheim)
17. Pascal Grabig (Hannover 78)
18. Warrick Beehan (SC Frankfurt 1880)
19. Leon Wagner (RG Heidelberg)
20. Kai Jansen (TSV Handschuhsheim)
21. Franz Müller (RK 03 Berlin)
22. Nicholas Günther (RG Heidelberg)
23. Isaac Berry (RG Heidelberg)
24. Jaap Breuste (Hannover 78)
25. Nils Renner (Berliner RC)
26. Maurice Riege (SC Germania List)
27. Igor Marinkovic (Hannover 78)

Quelle und Bild10: rugby.de




1. Nachwuchs-Rugbytag beim RC Leipzig

Pressemitteilung Rugby Club Leipzig

Auf dem „1.Arbeitstreffen Nachwuchs“ der „Mitteldeutschen 7er Meisterschaft in Rugby“ beim USV Halle/Saale wurde beschlossen, dass 2015 4 Nachwuchs-Rugbytage durchgeführt werden. Sie sollen zur Verbesserung der Jugendarbeit und zur kontinuierlichen Förderung des Rugbysports in Vereinen und Schulen dienen. Wir geben den Kindern die Möglichkeit gemeinsam zu trainieren, zu spielen und Spaß am Rugby zu haben.

Am 08.03.15 um 9 Uhr 30 ist es soweit und der Rugby Club Leipzig e. V. führt den ersten Rugbytag in Leipzig Stahmeln durch.

In den Altersklassen U 10 bis U 16 können die jungen Rugger gemeinsam, an verschiedenen Trainingsstationen, ihr Können verbessern und Neues dazu lernen.

Nach dem Trainingsblock wird das Gelernte gleich in die Tat umgesetzt und in gemeinsamen Spielen, soll der Spaß am Rugby gefördert und neue Impulse mit nach Hause genommen werden.

Anmelden kann sich jeder interessierte Verein oder Schule, unabhängig vom Geschlecht und davon, ob er mit vollen Mannschaften oder mit einzelnen Spielern kommt.

Nähere Informationen gibt es unter:

http://www.leipzig-rugby.de

http://wirsindrugby7.de/nachwuchs/aktuelles-nachwuchs/

Wir freuen uns auf euch!

Einladung Rugbytag RCL 28. März 2015




Leipzig Scorpions beim Kachel-Cup in Velten

Die Kids der Leipzig Scorpions nahmen am vergangenen Wochenende am Kachel-Cup in Velten teil. Das erste Nachwuchs-Turnier im neuen Jahr für den Rugby-Verein Leipzig Scorpions ist als erfolgreich zu bewerten. Mit zum Teil neuen Rugby-Kids konnten erste Erfahrungen im Sport gesammelt werden.

Das Trainerteam um Falk Müller konnte in drei Altersklassen (U12, U14, U16) teilnehmen. Seit dem Jahreswechsel kann der Verein auf einen festen Nachwuchs-Stamm von 15 Kindern zählen. Die U12 konnte mit 2 Siegen und 3 Niederlagen den 4.Platz erreichen. Dabei konnte das Team den Hausherr Velten besiegen. Die U14 und U16 platzierten sich auf der gleichen Stufe, mussten aber mit Niederlagen gegen erfahrene Nachwuchsteams aus Berlin und Umgebung Lehrgeld zahlen. Trainer Falk Müller sagte dazu: „Mehrere Kinder spielen zum Großteil erst seit wenigen Wochen Rugby. Sie haben eine gute Leistung gezeigt.“

Damit ist nun die Basis für die weitere sportliche Entwicklung im Nachwuchs-Sport der Leipzig Scorpions gelegt. Es zeigt sich, dass die Strategie zur Verbreiterung des Sports des Vereins wirkt. Ab Freitag beginnt nach dem Hallentraining im Winter wieder das Training auf dem Sportplatz im Mariannenpark (17.00 Uhr bis 18.30 Uhr).

www.scorpions-rugby.de